AHK St. Petersburg

Kaliningrad lernt im Herbst die deutsche Wirtschaft und Kultur kennen

20.08.2021

Vom 24. September bis zum 8. Oktober findet im Kaliningrader Gebiet ein Pop-up-Festival statt, das dem Deutschlandjahr in Russland gewidmet ist. Die Organisatoren, die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer in St. Petersburg und das Goethe-Institut St. Petersburg, werden den Bürgern die moderne Wirtschaft und die klassische Kultur Deutschlands näherbringen.
 
Vom 6. bis 8. Oktober werden wir mit Unterstützung der Kaliningrader Gebietsverwaltung eine Delegationsreise in die Region vornehmen. Die Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, das wirtschaftliche Potenzial der Region für die deutsch-russische Zusammenarbeit aus erster Hand einzuschätzen. Die Delegation wird die Unternehmen AUTOTOR, Cleaver, HiPP und eine Reihe anderer wichtiger Produktionsstätten besuchen.  
 
Am 8. Oktober wird auf der Kant-Insel die Open-Air-Fotoausstellung "Die Russland-Meister" des renommierten deutschen Fotografen Hans-Jürgen Burkard eröffnet, der mit seiner Kamera die Arbeit deutscher Unternehmen in ganz Russland festgehalten hat. Das Projekt ist eine wichtige Initiative der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, die eine neue künstlerische Perspektive auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern eröffnet. Die Arbeiten von Herrn Burkard werden bis zum 8. November in Kaliningrad zu sehen sein.
 
Zum kulturellen Teil des Festivals gehört am 24. September auch ein Auftritt des Vokal- und Jazzensembles Caroline Weidt Quartett. Vom 23. bis 29. September finden anlässlich des 550. Geburtstages von Albercht Dürer Vorträge und Begegnungen statt. Die Ausstellung "Face to Face" der deutschen Fotografen Frank Gaudlitz und Amélie Losier wirdbis zum 17. Oktober zu sehen sein.
 
Das Festival wird am 8. Oktober mit dem Oktoberfest abgeschlossen. Eine großartige Gelegenheit, das Fest in echtem deutschem Stil zu feiern, ohne den Ostseeraum verlassen zu müssen.
 
Das Festival in Kaliningrad wird die Reihe von Pop-up-Festivals, die zuvor im Rahmen des Deutschlandjahres in Wladiwostok, Krasnodar und Kasan stattfanden, abschließen.