Russische Windenergiebranche nimmt Fahrt auf

Am 2. August 2019 fand der erste Runde Tisch zur Windenergie in der Deutsch-Russische Auslandshandelskammer St. Petersburg statt. Zu den Haupthemen gehörten die Entwicklungsperspektiven und Kooperationsmöglichkeiten in der Region Nordwest. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Russischen Assoziation der Windindustrie (RAWI) durchgeführt. Mit über 60 Teilnehmern war auch der letzte Platz im AHK-Konferenzraum besetzt.

Igor Bryzgunow, Präsident von RAWI, öffnete die Veranstaltung mit seinem Vortrag zum aktuellen Stand des Windindustriemarkts in Russland. Im Anschluss präsentierte Wjatscheslaw Semskij, Direktor für Entwicklung der OOO „Wetropark“, das Projekt des Windparks „Sviritsa“ mit einer Gesamtleistung von 68,4 MW. Die Anlage wird im Wolchowsky Bezirk des Leningrader Gebiets errichtet und geht 2020 in Betrieb. Die Investoren sind an internationaler Kooperation stark interessiert, um die Qualität der Planung zu verbessern und die Zeit, die für den Bau eingeplant wurde, zu reduzieren. Igor Bryzgunow kommentierte die Fragen zur Lokalisierung der am Beispiel von OOO „Siemens Gamesa Renewable Energy. Auch die Risiken von Erneuerbaren Energien kamen zur Sprache. Pawel Smirnow-Nebosklonow, Direktor für Versicherung von Erneuerbaren Energiequellen der „Allianz“ stellte Versicherungslösungen bei der Umsetzung von Windkraftprojekten vor. Maksim Koschelenko, Projektkoordinator der OOO „Injiniringowaja kompanija LKM-Projekt“ teilte mit den Gästen der Veranstaltung seine Erfahrung bei Planungsarbeiten. Im Abschluss fand eine Werkführung durch den laufenden Betrieb der „Peikko Group“ statt. OOO „Peikko“ produziert Betonelemente und Komponenten für Fundamente, die beim Windkraftanlagenbau stets gebraucht sind.

Die Vorträge der Veranstaltung sind auf hohes Interesse gestoßen. Die Vertreter der Windkraftindustrie sind motiviert, bestehende und neue Partnerschaften weiter zu stärken und neue Veranstaltungen zu diesem Thema zu organisieren. Die nächste Business-Mission findet von AHK Nordwest findet im September 2019. Vom 10. bis 13. September haben die Delegationsteilnehmer eine Möglichkeit, die größte Fachmesse zur Windenergie zu besuchen und am Logistikforum der Handelskammer Hamburg teilzunehmen. Mehr Informationen zur Reise finden Sie hier.

Die gezeigten Präsentationen stehen Ihnen in der rechten Spalte für die nächsten zwei Wochen zur Verfügung.

Zurück