COVID-19 in St. Petersburg: Das Wichtigste für Ihr Geschäft

Nachrichten

ST. PETERSBURG

02.09.2020 Ab dem 12. September wird die Einschränkung für die Durführung von Sport-, Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen in geschlossenen Räumen für volljährige Bürger aufgehoben. Für minderjährige Bürger blieibt die Einschränkung bis zum 20. September bestehen.

Außerdem werden entsprechend den Änderungen in der Verordnung Nr. 121 folgende Einschränkungen aufgehoben:

  • Theater, Kinos und andere Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen sowie Unterhaltungszentren, Einkaufszentren und Gaststätten, die sich in Einkaufszentren befinden, dürfen ihre Arbeit wieder aufnehmen;
  • Zutritt zu den Schwimmbädern, Fitnesszentren und anderen Sporteinrichtungen ist wieder ohne Voranmeldung erlaubt.

Um die Erlaubnis zum Betrieb einer Gaststätte zu erlangen, ist der Erhalt eines einmaligen QR-Codes erforderlich. Link (RU)

09.07.2020 Die Tätigkeit von Einkaufszentren und Restaurants mit einem vollen Zyklus von Service bleibt bis einschließlich 26. Juli ausgesetzt. Link (RU)

30.06.2020 Ab dem 6. Juli nehmen staatliche Museen und Kultureinrichtungen, Schwimmbäder und Fitnesszentren (außer denen in Einkaufszentren), Badehäuser ihre Tätigkeit wieder auf. Außerdem wird ab dem 6. Juli die Beschränkung der Handelsflächengröße für den Einzelhandel aufgehoben. RU

25.06.2020 Mit der Verordnung Nr. 462 werden in St. Petersburg die folgenden Einschränkungen aufgehoben:
- Ab dem 25. Juni öffnen Kliniken und Zahnarztpraxen; Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und geplante medizinische Eingriffe werden wieder durchgeführt;
- Ab dem 28. Juni werden Kinder- und Sportplätze, Parks, Gärten und öffentliche Plätze geöffnet;
- Ab dem 29. Juni dürfen Zoos und Sommercafés ihre Arbeit wieder aufnehmen; standesamtliche Trauungen werden wieder durchgeführt;
Die restlichen verhängten Beschränkungen bleiben bis zum 12.07.2020 bestehen. Link (RU)

05.06.2020 In St. Petersburg dürfen ab dem 8. Juni Geschäfte des Einzelhandels mit einer Handelsfläche von weniger als 400 Quadratmetern und einem separaten Eingang sowie Autohäuser für Kunden mit Terminvereinbarung öffnen. Link (RU)

28.05.2020 St. Petersburg plant die Aufhebung der Corona-Einschränkungen. Link (RU)

12.05.2020 Ein zweites Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Wirtschaft im Zusammenhang mit den erlassenen Einschränkungen und Verboten wurde verabschiedet. Link (RU)

11.05.2020 Seit dem 12. Mai können Organisationen (einschließlich Bauorganisationen und Industrieunternehmen) in St. Petersburg, die nicht den Beschränkungen und Verboten der Verordnung Nr. 121 unterliegen, ihre Arbeit wieder aufnehmen. Link (RU)

Dafür müssen Organisationen die Ausführung (Wiederaufnahme) der Tätigkeit über die Website des Zentrums für Entwicklung und Unterstützung des Unternehmertums melden und bis zum 18. Mai oder vor Aufnahme des Betriebs einen QR-Code für die Einhaltung der Sicherheitsstandards erhalten. Link (RU)

Ansprechpartnerin: Elena Ijewlewa, ijewlewa(at)russland-ahk.ru 

09.05.2020 Die Stadtregierung hat die sogenannte Selbstisolation und weitere bisher eingeführte Einschränkungen gemäß der Verordnung Nr. 121 bis zum 31. Mai 2020 verlängert. Link (RU)

LENINGRADER GEBIET

29.06.2020 Die Regierung des Leningrader Gebiets aktualisierte die ab dem 29. Juni geltenden Beschränkungen für Dienstleistungs- und Einzelhandelsunternehmen. Link (RU)

29.05.2020 Das Leningrader Gebiet will einige der Corona-Beschränkungen aufheben. Link (RU)

26.05.2020 Antworten der Leitung von Rospotrebnadzor des Leningrader Gebiets auf aktuelle Fragen von Unternehmen. Link (RU)

11.05.2020 Das Leningrader Gebiet lockert schrittweise die restriktiven Maßnahmen gegen COVID-19. Ab dem 12. Mai 2020 werden in der Region drei "epidemiologische Zonen" eingerichtet und neue Regeln für die Arbeit von Dienstleistungs- und Handelsorganisationen eingeführt. Link (RU)

28.04.2020 In die föderale Liste systemrelevanter Unternehmen der Russischen Föderation wurden über 60 Organisationen aus St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet aufgenommen. Link (RU)

23.04.2020 Das Komitee für wirtschaftliche Entwicklung und Innovationstätigkeit des Leningrader Gebiets veröffentlichte regionale und föderale Unterstützungsmaßnahmen zur Bewältigung der Krise. Link (RU)

16.04.2020 In einigen Regionen des Leningrader Gebiets wird ein verstärktes Regime an antiepidemischen Maßnahmen und eine Kontrolle der Selbstisolation eingeführt. Link (RU)

10.04.2020 KMU des Leningrader Gebiets können die gewerblichen Mietkosten Link (RU) sowie ihren Steuersatz senken Link (RU)

April

30.04.2020 St. Petersburger Unternehmen können einen Antrag auf Aufnahme in die Liste systemrelevanter Unternehmen stellen. Link (RU)

28.04.2020 In die föderale Liste systemrelevanter Unternehmen der Russischen Föderation wurden über 60 Organisationen aus St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet aufgenommen. Link (RU)

20.04.2020 Empfehlungen der russischen Verbraucherschutzbehörde (Rospotrebnadzor) zur Organisation des Unternehmensbetriebs veröffentlicht. Link (RU)

15.04.2020 Die Regierung der Stadt St. Petersburg verabschiedete eine Liste der systemrelevanten Unternehmen und Organisationen. Link (RU)

10.04.2020 Das Komitee für Industriepolitik, Innovation und Handel von St. Petersburg erklärt, welche Unternehmen während der arbeitsfreien Tage vom 4. April bis 30. April 2020 tätig werden dürfen und welche Sonderanforderungen sie erfüllen müssen. Link (RU)

08.04.2020 Smolny verabschiedet weitere Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft. Link (RU)

08.04.2020 Das Komitee für Industriepolitik, Innovation und Handel von St. Petersburg hat die Empfehlungen des russischen Gesundheitsdienstes zur Einhaltung eines sanitären Betriebs in Zeiten der Epidemie veröffentlicht. Link (RU)

07.04.2020 Das Zentrum für Entwicklung und Unterstützung des Unternehmertums St. Petersburgs hat eine Mustervorlage für den Standard für die sichere Durchführung von Unternehmenstätigkeiten veröffentlicht. Link (RU)

07.04.2020 Empfehlung an Unternehmen, die zwischen dem 6. und dem 30. April 2020 in St. Petersburg Tätigkeiten durchführen werden und/oder dies beabsichtigen, die folgenden Schritte (RU) zu beherzigen.

03.04.2020 Unternehmen ohne Einschränkungen bei der Durchführung Ihrer Tätigkeit, müssen eine Benachrichtigung über die Wiederaufnahme der Tätigkeit an das Sankt-Petersburger Komitee der Wirtschaftspolitik, Innovationen und Handel unter diesem Link (RU) schicken, oder sich unter der Telefonnummer melden: 8 (800) 222 42 50.

01.04.2020 Der Plan zur Unterstützung von Unternehmern und Sicherstellung einer stabilen Entwicklung der städtischen Konjunktur angesichts der Coronavirus-Pandemie wurde verabschiedet.
Für diese Zwecke sind insgesamt 4,5 bis 5 Milliarden RUB im Budget vorgesehen. Link (RU)

01.04.2020 Die meisten Zollbehörden der Region Nordwest setzen Ihre Arbeit in der Zeitperiode vom 30. März bis zum 5. April unverändert fort. Link (RU)

März

30.03.2020 Es wurde empfohlen seinen Wohnort nicht zu verlassen mit Ausnahme von Notfällen sowie für den Erwerb von Gütern erster Notwendigkeit. Link (DE)

30.03.2020 Verpflichtende Einhaltung der Selbstisolation für Personen älter als 65 Jahre bis zum 14. April. Link (DE)

30.03.2020 Die St. Petersburger Industrie- und Handelskammer hat die Antragsstellung zur Erstellung von Gutachten in Fällen der höheren Gewalt (Force majeure) neu geregelt. Link (RU)

April

08.04.2020 Der Entwurf einer lokalen Rechtsvorschrift zur Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19 in Unternehmen wurde erarbeitet. Link (RU)

08.04.2020 Eine spezielle zwischenbehördliche Kommission wird die Liste systemrelevanter Organisationen des Leningrader Gebiets abstimmen. Link (RU)
Ansprechpartner für Fragen zur Antragsstellung auf Aufnahme in die Liste: Elena Ijewlewa, ijewlewa(at)russland-ahk.ru

07.04.2020 In der Regierungsverordnung des Leningrader Gebiets N 177 vom 7. April 2020 wurde die Auflistung der Branchenschlüssel OKVED (Gesamtrussisches Klassenverzeichnis) derjenigen Unternehmen ergänzt, die während der arbeitsfreien Tage ihren Betrieb fortsetzen dürfen. Neu aufgenommen wurden Zertifizierungsleistungen für Produkte und Dienstleistungen, Erbringung von Finanzdienstleistungen, Handel und Reparatur von Brillen, technische Untersuchung von Kraftfahrzeugen, Erbringung sozialer Dienstleistungen. Link (RU)

07.04.2020 Organisationen müssen bis zum 10. April 2020 die lokalen Verordnungen über die Einhaltung eines angemessen Betriebs zur Vermeidung des Risikos einer COVID-19-Infektion umsetzen. Link (RU)

07.04.2020 Die Organisationen sind verpflichtet, die Kreis- oder Stadtverwaltung des Leningrader Gebiets, auf deren Gebiet sie ihre Tätigkeit ausführen, in freier schriftlicher Form über die getroffene Entscheidung zur Fortsetzung ihres Betriebs in Übereinstimung mit der Verordnung zu informieren. Link (RU)

06.04.2020 Die Regierung des Leningrader Gebiets hielt eine Live-Übertragung mit Unternehmen, um aktuelle Fragen zur Pandemiesituation zu diskutieren. Die AHK-Filiale Nordwest beteiligte sich aktiv an der Veranstaltung und äußerte eine Reihe von Fragen und Vorschlägen zu Unterstützungsmaßnahmen zur Abmilderung der Krise. Online-Aufzeichnung
Anti-Krisen-Plan der Region Leningrad (RU)

05.04.2020 Der Gouverneur des Leningrader Gebiets hat Organisationen, denen während der arbeitsfreien Tage vom 04. bis 30. April erlaubt ist zu arbeiten, sowie die dafür geltenden Bedingungen bestimmt. Genaueres unter dem Link (RU)
Liste der Organisationen

März

30.03.2020 Aussetzung des Einzelhandels mit Ausnahme von Apotheken, Verkaufsstellen von Mobilfunkanbietern, Tierhandlungen, Tankstellen und Lebensmittelgeschäften. Link (RU)

30.03.2020 Beschränkung des Personenverkehrs in den Grenzen der Gemeindebezirke des Leningrader Gebiets. Link (RU)

30.03.2020 Verpflichtende Einhaltung der Selbstisolation für Bürger über 65 Jahren. Link (RU)

31.03.2020 Eine Liste der Unternehmen und Organisationen, die berechtigt sind im Zeitraum vom 30. März bis zum 3. April ihren Betrieb fortzusetzen, wurde veröffentlicht. Link (RU)

30.03.2020 Das Leningrader Gebiet beginnt mit dem zentralen Einkauf von Atemschutzmasken (mind. 2 Tsd.). Ansprechpartner:
Marija Grigorenko, grigorenko(at)crplo.ru

27.03.2020 Offizieller Social-Media-Kanal der Regierung des Leningrader Gebiets auf VK zu den Gegenmaßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des COVID-19. Link (RU)

Telefon-Hotline

8 (812) 498-85-01
zwischen 9:00 und 18:00 Uhr an Werktagen

8 (800) 302 08 13
Beratung zu Fragen bezüglich der Arbeitstätigkeit während der arbeitsfreien Tage vom 04. bis 30. April

Unterlagen

VERORDNUNG der Regierung St. Petersburgs vom 02.09.2020 N 681. RU

VERORDNUNG der Regierung St. Petersburgs vom 09.07.2020 Nr. 490. RU

VERORDNUNG der Regierung St. Petersburgs vom 30.06.2020 Nr. 477. RU

VERORDNUNG der Regierung St. Petersburgs vom 25.06.2020 Nr. 462. RU

VERORDNUNG der Regierung St. Petersburgs vom 05.06.2020 Nr. 384. RU

VERORDNUNG Nr. 348 vom 28. Mai 2020. RU

VERORDNUNG Nr. 276 vom 9. Mai 2020. RU

Infografik: Plan zur Überwindung der wirtschaftlichen Auswirkungen der neuen Coronavirus-Infektion Link (RU) 

Verfahren der Antragsstellung, Bestimmung und Aktualisierung der Liste systemrelevanter Organisationen St. Petersburgs. RU

Empfehlungen der russischen Verbraucherschutzbehörde (Rospotrebnadzor) zur Organisation des Unternehmensbetriebs vom 20. April 2020 RU

Liste der systemrelevanten Unternehmen und Organisationen in St. Petersburg. RU

Klarstellung durch das Komitee für Industriepolitik, Innovation und Handel von St. Petersburg. Antwort auf die Anfrage der AHK-Filiale Nordwest bezüglich der Unternehmenstätigkeiten während der arbeitsfreien Tage vom 4. April bis 30. April 2020. RU

Über Änderungen an bestimmten Gesetzen von St. Petersburg über Steuern und Gebühren. RU

Mustervorlage für den Standard für die sichere Durchführung von Unternehmenstätigkeiten RU

Auslegungserklärungen zu den Änderungen der Regierungsordnung von St. Petersburg Nr. 121 vom 13.03.2020 „Über die Gegenmaßnahmen zur Ausbreitung der neuen COVID-19-Infektion in St. Petersburg” RU

Über die Einbringung von Änderungen in die Regierungsverordnung der Stadt St. Petersburg Nr. 121 vom 13.03.2020 RU 

VERORDNUNG N 121 "Über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung der neuartigen Coronavirus Infektion COVID-19 in St. Petersburg vom 13. März 2020 (mit Änderungen, Stand 30. März 2020). RU DE

Verordnung des Leningrader Gebiets Nr. 347 vom 29. Mai 2020 RU

Antworten der Leitung von Rospotrebnadzor des Leningrader Gebiets auf aktuelle Fragen von Unternehmen. RU

VERORDNUNG DES LENINGRADER GEBIETS N 277 vom 11. Mai 2020 RU

VERORDNUNG DES LENINGRADER GEBIETS N 257 vom 29. April 2020 RU

Regionale und föderale Unterstützungsmaßnahmen zur Bewältigung der Krise. RU

Empfehlungen der russischen Verbraucherschutzbehörde (Rospotrebnadzor) zur Organisation des Unternehmensbetriebs vom 20. April 2020 RU

VERORDNUNG DES LENINGRADER GEBIETS N 204 vom 16. April 2020 RU

Entwurf einer lokalen Rechtsvorschrift zur Verhinderung der Ausbreitung von COVID-19 in Unternehmen RU

VERORDNUNG DES LENINGRADER GEBIETS N 177 vom 07. April 2020 RU

VERORDNUNG DES LENINGRADER GEBIETS N 171 vom 03. April 2020 RU 

VERFÜGUNG DER GOUVERNEURS DES LENINGRAGER GEBIETS N 274/1-rg vom 30. März 2020 über die Schaffung einer zwischenbehördlichen Kommission für die Bestimmung systemrelevanter Organisationen des Leningrader Gebiets. RU

VERORDNUNG DES LENINGRADER GEBIETS N 165 vom 30 März 2020. RU

AHK-Umfrage

Unter den im Nordwesten ansässigen Mitgliedsunternehmen. Ausfüllen